Dornbirn-Kalender 2017

28.11.2016: Ein Fenster in die Vergangenheit der Stadt Dornbirn

Es ist immer wieder erstaunlich, wie auf historischen Fotos die Entwicklung eines Ortes sichtbar wird. Das ist Teil der Faszination mit der wir alte Ansichten von Gebäuden, Plätzen oder Menschen betrachten. Der bereits seit mehreren Jahren von der Stadt Dornbirn aufgelegte Kalender mit großformatigen Fotos bietet dieses Erlebnis zwölfmal im Jahr. Für 2017 wurden vom Stadtarchiv Bilder mit dem Schwerpunkt „Brücken“ ausgewählt. manche davon wurden mittlerweile sogar mehrfach erneuert – beispielsweise die Sägerbrücke. Die Bilder begleiten Sie durch das ganze Jahr. Der neue Dornbirn-Kalender ist ab Dezember in den Dornbirner Buchhandlungen, im Stadtarchiv, bei Dornbirn Tourismus und im Rathaus (Infostelle) zum Preis von 9, -- Euro erhältlich.  

Menschen und Ansichten aus den vergangenen Jahrzehnten begleiten den Betrachter mit diesem Kalender durch das Jahr 2017. Bei der Bildauswahl galt das Bemühen, Brauchtum und Alltäglichkeiten aufzuspüren. So, wie es viele Dornbirnerinnen und Dornbirner noch kennen. Der nahezu unerschöpfliche Fundus des Stadtarchivs - in Dornbirn gibt es eine der größten Fotosammlungen Österreichs - hat die Auswahl erheblich erleichtert. Erstmals wurde der Kalender mit einem besonderen Schwerpunkt gestaltet – es sind die Brücken, welche die zahlreichen Bäche oder die Dornbirner Ache überspannen. Manche können sich an frühere Bauwerke vielleicht noch erinnern – für andere bietet der Kalender ein Fenster in die Vergangenheit unserer Stadt.  

Den Kalender „Dornbirn 2017 - Menschen und Ansichten in historischen Fotografien“ erhalten Sie in den Dornbirner Buchhandlungen, im Stadtarchiv, bei Dornbirn Tourismus und im Rathaus (Infostelle) zum Preis von 9, -- Euro