Dornbirner Geschichtswerkstatt

04.04.2019: Unser nächstes Treffen im Rahmen der Dornbirner Geschichtswerkstatt findet am Mittwoch, 08. Mai 2019 um 19.30 im "Gasthaus Vorarlberger Hof", Dornbirn, Viehmarktstraße 3, statt. Freier Eintritt.

 

Vortrag mit Ing. Klaus Thaler

„Goldgräber an der Dornbirner Ache (Kieswerk Gstöhl)“

Kies stellt für die Bauwirtschaft einen wichtigen Rohstoff dar. Dies hatte auch schon der Dornbirner Andreas Ulrich Gstöhl (1904–1977) erkannt. Dafür begann er ab 1938 die reichlichen Kiesablagerungen der Dornbirner Ache zu nutzen. Am unteren Ende der Schmelzhütterstraße errichtete er dafür die nötigen Betriebs- und Produktionsgebäude.

Bedingt durch den in Dornbirn herrschenden Bauboom entwickelte sich die Rohstoffgewinnung zu einer wahren „Goldgrube“. Doch aufkommende Anrainerbeschwerden sowie die Beeinträchtigung der Natur und der Hochwassersicherheit beendeten 1960 die Ausbeutung der Dornbirner Ache. Als Alternative richtete Gstöhl einen Gesteinsabbau in einem Steinbruch am Fuß des Breitenbergs ein.

Der Vortragende Ing. Klaus Thaler hat als Anrainer die Entwicklung der Firma Gstöhl über viele Jahre miterlebt.