„Dornbirner Salongespräche“ im FLATZ Museum

05.06.2017: Wenn sich der Dornbirner Altbürgermeister Wolfgang Rümmele und Stadtplaner Markus Aberer, der die Entwicklung der Stadt während der vergangenen 35 Jahre maßgeblich geprägt hat, zu einem öffentlichen Gespräch zusammenfinden, kann durchaus ein Dokument gelebter Zeitgeschichte entstehen.

Roland Jörg, Altbürgermeister Wolfgang Rümmele, Stadtplaner Markus Aberer, Werner Matt

In gewohnt pointierter Art beleuchteten zwei wichtige Proponenten der Dornbirner Stadtplanung, der eine vom politischen Standpunkt, der andere aus der Sicht der Verwaltung, die Entwicklung Dornbirns in den vergangenen Jahrzehnten. Neben entscheidenden Projekten wie der Stadtstraße oder der Fußgängerzone, ging es bei diesem Salongespräch im FLATZ Museum vor allem aber auch um die grundlegenden Ziele und um die Haltung, wie Dornbirn in dieser Zeit gestaltet wurde. Die von Roland Jörg und Werner Matt moderierten Salongespräche wurden mit dieser Veranstaltung wiederbelebt. Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann: „Mit den Salongesprächen bieten wir einen modernen und ansprechenden Rahmen für persönliche Konversationen und die Möglichkeit, sich über vielfältige Themen kompetent zu informieren.“

Manche Dornbirnerinnen und Dornbirner können sich an die ersten Salongespräche noch erinnern. Nach einer Pause von neun Jahren wird das Veranstaltungsformat nach dem Motto „Zeit für ein gutes Gespräch“, wieder aufgenommen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Möglichkeit, einem Dialog mit interessanten Persönlichkeiten beizuwohnen und auch selbst aktiv teilzunehmen. Für die richtige Atmosphäre der Veranstaltungsreihe wurde als das FLATZ Museum gewählt. Dem Begriff „Salon“ entsprechend sollen die Gespräche entspannt im gemütlichen Ambiente durchgeführt werden. Im Salon in der vergangenen Woche gastierten Altbürgermeister Wolfgang Rümmele und Stadtplaner Markus Aberer zum Thema „Stadt gestalten – Dornbirn Bauen“.

Die Persönlichkeiten
Zum Thema Stadtentwicklung in Dornbirn lassen sich viele Meilensteine und Erfolge aufzählen. Im Gespräch ging es vor allem darum, was hinter den Erfolgen der vergangenen Jahrzehnte liegt, sowie um die Leidenschaft und das notwendige Augenmaß hinter den umgesetzten Lösungen. Wolfgang Rümmele war von 1990 bis 1999 verantwortlich für Stadtentwicklung und Stadtplanung, anschließend bis 2013 Bürgermeister der Stadt Dornbirn und ist aktuell Aufsichtsratsvorsitzender der Vogewosi. Markus Aberer ist seit 1983 Stadtplaner der Stadt Dornbirn.