LANGE NACHT DER MUSEEN

07.09.2018: Geschichte(n) aus dem Archiv

6. Oktober, 18.00 bis 1:00 Uhr

Stadtarchiv Dornbirn

Das Gedächtnis der Stadt

Seit einem Vierteljahrhundert ist das Stadtarchiv Dornbirn im Herzen der Stadt, direkt am Marktplatz untergebracht. Dieser Ort war gleichzeitig auch Aufgabe und Verpflichtung, für die Dornbirnerinnen und Dornbirner zu sammeln, zu archivieren, zu forschen und auch neue Erkenntnisse durch Vorträge, Kurse und Publikationen zu verbreiten. Die Highlights aus 25 Jahren werden im Rahmen einer Ausstellung präsentiert.

25 Jahre Stadtarchiv Dornbirn am Marktplatz

1993 bezog das Stadtarchiv sein neues Domizil direkt am Dornbirner Marktplatz. Damit konnte eine moderne Infrastruktur für heimatkundlich Interessierte sowie für wissenschaftlich Arbeitende angeboten werden. Schwerpunkte sind Stadtgeschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Region und historische Fotografien.

Das Archiv war nicht nur als "Gedächtnis der Verwaltung" tätig, sondern öffnete sich als "Gedächtnis der Menschen" nach außen. Dies führte zum intensiven Sammeln von Fotos, der Übernahme von Privat- und Vereinsarchiven sowie der Aufzeichnung von Tonbandinterviews. Vor allem wurde nun die Vermittlungstätigkeit des Stadtarchivs ausgebaut.

Mit den „Dornbirner Schriften“ konnte eine stadtkundliche Schriftenreihe mit rund 600 Abonnenten etabliert werden. Tagungen, wie etwa die „Dornbirner Geschichtstage“, Veranstaltungen wie die „Erzählcafés“ runden das Angebot ab. Mehrere EU-Projekte brachten europaweiten Austausch und Kontakte. Besonders erfolgreich war und ist die Zusammenarbeit mit der Dornbirner Geschichtswerkstatt.

Das Jubiläum möchten wir mit einem bunten Programm an Ausstellungen und Vorträgen feiern. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch.