Rund um den Karren

Nach mehrmonatiger Bauzeit wurde am 30. Juni 1996 die neue Seilbahn auf den Dornbirner Hausberg Karren in Betrieb genommen. Sie löste das alte "Karrenbähnle" ab, das seit 1956 seinen Dienst getan hatte. Den Seilbahnfreunden erschließt sich ein seit Jahrzenten beliebtes, herrliches Wandergebiet, ein Angebot das auch heute gerne genutzt wird. Allzu schnell gerät Vergangenes in Vergessenheit, so war es nur selbstverständlich das seitens des "Hauses der Geschichte" versucht wurde, mit ehemaligen Betreibern und Angestellten u.a. das Geschehen beim Bau der alten Bahn zu rekonstruieren und zu dokumentien.

Blick vom Breitenberg
Blick vom Karren auf Dornbirn und Lustenau
S` Karrobähnle
Die Sonnenterrasse
Alpe Kühberg
Der Aussichtsturm
Transport der Antriebsscheibe
Bau der Stützen
Auf der Tragseilstütze
Aufzug der Seile
Montage der Kabinen
Maschinenraum in der Bergstation
Karrenseilbahn-Talstation
Die Eröffnung am 17. November 1956
 
Zeige Bilder 1 bis 14 von 14