Urkunden und Dokumente

Die ältesten Schriftstücke aus der Zeit des Mittelalters und der frühen Neuzeit sind in Form von Urkunden überliefert. Urkunden sind nach bestimmten Merkmalen erstellte Dokumente, die ein Rechtsgeschäft beinhalten. Das Stadtarchiv verwahrt über rund 250 Stück von 1318-1902. Mit zunehmender Organisierung in den Verwaltung und der Verfügbarkeit des billigeren Beschreibstoffs Papier treten Akten, Protokolle udgl. hinzu. Heute wird eine bunte Vielfalt an Medien (EDV, Foto, Video usw.) verwendet, die für die Archivierung neue Probleme darstellen. Der Archivar muss je nach Art des Archivguts bestimmte Maßnahmen für die Aufbewahrung und die weitere Erhaltung treffen. Findbehelfe - heute meist mittels Computer erstellt - ermöglichen das zielgenaue Auffinden der gesuchten Archivalien.

www.monasterium.net

 

 

Zurück

 

 

StAD_13891108_353